Rollender Bücherwagen im St. Ansgar-Krankenhaus

Der "Kinderbücherwagen" im St. Ansgar Krankenhaus, Höxter

Almuth Stübs KSB Höxter Aktion "Das fröhliche Krankenzimmer"
Motto : Kranke Kinder brauchen Bücher!

Der Anstoß zu dieser Aktion kam in den 1970er /80er Jahren, eine Initiative des Deutschen Ärztinnenbundes. Die Idee war, (chronisch) kranke Kinder während des Klinikaufenthaltes mit Kinder- und Jugendliteratur, aber selbstverständlich auch mit Krimis und Schmökern , zu versorgen.1986 hat sich der Kinderschutzbund in Höxter der Aktion angeschlossen und wir ehrenamtlichen "Bücherdamen" besuchen einmal pro Woche die Kinderstationen.

Kranke Kinder, plötzlich in fremder Umgebung , haben Ängste und Schmerzen, fühlen sich oft unsicher und verlassen Mit dem Bücherangebot erfahren sie ein Stück Normalität. Wir haben Zeit für sie, bei Bedarf auch Vorlesezeit. Etwa 250 Bücher fahren auf dem Wagen mit, ein Spektrum von Bilderbüchern, Sachbilderbüchern, Romane für Kinder und Jugendliche. Der Bedarf an "wortlosen" Büchern steigt, Sprachbarrieren können so umgangen werden. Die Resonanz auf das Buchangebot ist nicht immer begeistert und begeisternd, aber wir lassen uns nicht abschrecken. Jüngeren Kindern, die kurzfristig allein sind, lesen wir auf Wunsch auch vor.

Der Buchbestand wir ab und zu aufgefrischt, die Kosten hierfür hat bisher das St. Ansgar Krankenhaus übernommen.

Ehrenamtliche "Bücherdamen": Annette Hesse, Doris Laatsch, Almuth Stübs. (Stand Februar 2015)