News Archiv

Auf dieser Seite befinden sich noch Beiträge von unserer vorherigen Website zum Nachlesen.

  • Einladung zum Martinsmarkt 2018

    Der 31. Martinsmarkt präsentiert sich von Dienstag, den 06. November bis einschließlich Donnerstag, den 08. November, täglich geöffnet von 9 bis 17 Uhr.
    Höxteraner Bürger wissen: Dies ist kein Angebot für Gänsebraten-Genießer, sondern der vorweihnachtliche Basar des Deutschen Kinderschutzbundes, OV Höxter, der seit 1988 regelmäßig Anfang November in Höxter stattfindet.

    Martinsmarkt

    Die bisher genutzte Örtlichkeit, das Foyer der Volksbank Paderborn-Höxter, wurde vor Monaten umgestaltet und bietet nun weniger Raum. Der Kinderschutzbund suchte sich eine neue Örtlichkeit, was gar nicht so einfach war, nun findet der Martinsmarkt im Gebäude der VHS am Möllinger Platz statt. Und zwar auf dem Flur des 1. Stockwerks, vor dem Eingang zur Stadtbücherei. Auf jeden Fall ein zentraler Ort, der von der Gebäude-Rückseite her mit einem Fahrstuhl zugänglich ist.

    Martinsmarkt

    Das Angebot ist ähnlich geblieben und doch immer wieder neu, was bezüglich des verheißungsvollen Adventsgebäcks und der duftenden Lebkuchen zu erwarten ist. Ehrenamtliche Helfer und Mitarbeiter arbeiten rund um ´s Jahr und stricken, häkeln, nähen, basten, kleben, formen und dekorieren, kochen diverse Marmeladen und Gelees, nur für diesen Markt. Neben dem bunten Angebot steht außerdem ein Tannenbaum im Raum, geschmückt mit den Wunschherzen von 30 ausgesuchten Kindern; diese Wunschherzen dürfen von den Besuchern des Basars abgepflückt und erfüllt werden. Dies alles wird von Frau Eleonore Eisfeld (Vorstandsmitglied) umsichtig organisiert und vorbereitet. Sehr schade, dass sie sich nach diesem Martinsmarkt von der Organisation zurückziehen will. Ob es eine Nachfolge geben wird, ist noch nicht klar.

    Einladung an alle: Besuchen Sie den Martinsmarkt auf dem Weg in die Stadtbücherei in der Zeit vom 6. bis einschl. 8. November 2018.

    Tel. 05271 4989220 oder Mail: info@kinderschutzbund-hoexter.de

  • Vorschau und Vorfreude auf den „Tag des Kindes“ 2018

    Am Donnerstag, 20. September 2018 findet zum Tag des Kindes von 15 bis 18 Uhr auf dem Marktplatz in Höxter ein buntes Kinderfest statt.

    Der „Tag des Kindes“ wird am 20.September begangen und gefeiert, seit über 30 Jahren vorbereitet und organisiert vom Deutschen Kinderschutzbund Ortsverband Höxter in Zusammenarbeit mit den Kindergärten der Stadt Höxter, jedes Jahr wieder ein Fest für alle Sinne.
    Deshalb lädt der Kinderschutzbund in Höxter an diesem Tag alle Kinder und ihre Familien auf den Höxteraner Marktplatz ein, um dort einen bunten, fröhlichen, aktiven Nachmittag zu erleben. Viele ehrenamtliche Helfer und Sponsoren unterstützen den Verein bei dieser Aktion.

    Kleine und große Kinder dürfen sich auf vielerlei Aktivitäten und Überraschungen freuen. Alle Kinder sind eingeladen zum Basten, zum Stoff oder Holz bemalen, zum Experimentieren, zum Aufbauen und Konstruieren, zum sportlichen Wettkampf am Riesen- Kicker, zu Holz-Nagel-Arbeiten Riesenbausteine, Experimente im Forschermobil, Taschen bemalen. Wer möchte, kann sich phantasievoll schminken oder mit Tattoos dekorieren lassen, und ein Pony steht bereit für ein vorsichtiges gegenseitiges Kennenlernen von Kind und Tier. Manches Kind wird sicher zuerst einmal gucken und staunen und dann seinen Weg durch die Angebote wählen. Alle Angebote sind kostenfrei und Getränke, Muffins und die geschälten Äpfel werden für die Kinder gratis angeboten.

    Liebe Kinder, kommt am Donnerstag, den 20.September um 15 Uhr mit Freunden und Familie auf den Höxteraner Marktplatz.
    Für die Erwachsenen gibt es Kaffee und Kuchen in der Cafeteria zu kaufen. Der Erlös kommt der Fahrradwerkstatt von Welcome für die Ausrüstung mit Kinderrädern zu Gute. Der 20. September ist seit 1954 der Weltkindertag in Deutschland (alte Bundesländer). In den neuen Bundesländern gilt ein anderes Datum, der 01. Juni. Zwar wird der „Tag des Kindes“ weltweit gefeiert, aber zu unterschiedlichen Daten. Das größte Kinderfest findet jedes Jahr in Berlin statt, da guckt auch schon ´mal ein Politiker vorbei.

    Der Vorstand des Kinderschutzbundes als Veranstalter bedankt sich ganz herzlich im Voraus bei allen Spendern, Helfern und für die großzügige Bereitstellung der Dechanei und freut sich auf Donnerstag.

  • Bäckerei Engel spendet für den Kinderschtuzbund

    Spende Bäckerei Engel

    Beitrag aus dem Höxterkurier vom 17.3.2018

  • Besuch der Old Tablers

    OT

    Zu seinem 40. Jahr des Bestehens erhielt der Kinderschutzbund viel Anerkennung in Wort und Schrift – und einen Besuch im Kleiderstübchen von den Old Tablers 150 und 250 Höxter Holzminden unter der Dachorganisation Old Tablers (OT) Deutschland OTD. Den OT geht es um Projekte, die den Vorstellungen hoher Ideale zu Freiheit, Gerechtigkeit, Solidarität und Toleranz entsprechen und durch persönliche oder aber auch finanzielle Hilfe von den Mitgliedern unterstützt werden. Dieser Service Club ist im gesellschaftlichen Leben von Höxter und Holzminden stark verankert.

    Durch ein im Oktober 2017 in Höxter durchgeführtes erfolgreiches Halbjahrestreffen mit Tablerfreunden aus ganz Deutschland, aber auch mit internationalen Gästen, konnte ein Überschuss erzielt werden, der dann vor Ort eingesetzt wurde – und das war auch der Grund des Besuchs im Kleiderstübchen.

    Stefan Fellmann als Präsident, David Lüdeke als Distriktpräsident und Motor der alljährlichen Weihnachtspäckchenaktion z.B. nach Rumänien sowie Lothar Klauke und Ralf Böker überreichten dem Kinderschutzbund Höxter einen Scheck in Höhe von 1.500 Euro! Eleonore Eisfeld, die Seele des Kleiderstübchens und Gabriele Popp-Linder als Vorsitzende, nahmen die Spende gern und dankbar entgegen. Längst vertraut, verbindet doch seit Jahren den Kinderschutzbund und die Round – und Oldtablers eine sehr gute Beziehung. Viele Projekte und Aktionen wurden in der Vergangenheit zugunsten des Kinderschutzbundes durchgeführt – sei es ein Sommerfest, Aktionen beim Ferienabschluss in Neuhaus, eine Theater- oder auch Zirkusvorstellung. Immer waren die Mitglieder des RT und OT aktive Unterstützer.

    Im Kleiderstübchen konnten sich die Gäste vom vielfältigen Angebot des Kinderschutzbundes für die Bevölkerung überzeugen. Für alle Altersstufen lagen wohl sortiert vom Strampler bis zum T-Shirts, von Jacken bis zu Gummistiefel und Sweatshirts in allen Größen in den Regalen. Alle Kleidungsstücke kamen als Spende von den Bürgerinnen und Bürgern der Stadt Höxter und dem Umfeld. Die meisten abgegebenen Sachen sind liebevoll sortiert, manche allerdings schaffen es nicht in die Regale – zu old fashion oder nicht zu gebrauchen. Im Moment werden vor allem Kinderwagen und Erstlingsausstattungen benötigt.

    Die Spende wird von den Old Tablern für die Freizeit auf dem internationalen Lernbauernhof in Hardegsen eingesetzt. Hier lernen die Kinder eine Woche „ihre“ Tiere kennen und versorgen, seien es Schafe, Schweine, Kühe, Kälber, Hühner oder Bienen.. Erst das Tier, dann der Mensch. So ist es nun mal auf dem Bauernhof. Auch für das leibliche Wohl sorgen die Kinder, gemeinsam mit einer Lehrperson – und das alles mit Begeisterung!

    Old Tablers 250 – Höxter – Holzminden – Beverungen

  • 40-jähriges Jubiläum des Ortsverband Höxter

    40 Jahre DKSB Höxter

    Der Kinderschutzbund dankt ganz herzlich für alle guten Wünsche und Gaben zum 40-jährigen Jubiläum am 17.11.2017

    Chronik des Kinderschtuzbund als PDF

    Bericht zum Jubiläum im Westfalen-Blatt am 21.11.2017
    Bericht zum Jubiläum in der Neuen Westfälischen am 22.11.2017

  • 7.11. bis 9.11. Martinsmarkt in Höxter

    Martinsmarkt 2017

    Seit 1988 gehört der jährliche Martinsmarkt des Kinderschutzbundes, Mitglied im Paritätischen, zu den Konstanten des Höxteraner Lebens. Auch in diesem Jahr! Allerdings nicht mehr wie bisher in der Volksbank PB-Dt-Hx am Möllinger Platz sondern in der Stummrigestraße 3 (neben Aroma im Brinkmann-Haus). Die Volksbank renoviert und muss bereits jetzt Vorkehrungen dafür treffen. Freundlicherweise haben sich die Geschwister Brinkmann bereit erklärt, den zur Zeit leer stehenden Laden in der Stummrigestraße 3 in Höxter dem Kinderschutzbund kostenlos für die Zeit des Martinsmarktes zur Verfügung zu stellen. Der Martinsmarkt kann nun, wie geplant, stattfinden und zwar vom Dienstag, dem 7. November bis einschließlich Donnerstag, dem 9. November in der Zeit von 9.00 – 17.00 Uhr durchgehend.

    Auch in diesem Jahr finden Interessenten Schönes rund ums Kind und fürs Zuhause. Gebäck und Eingemachtes, Gestricktes und Genähtes, Gebasteltes und Geschnitztes und vieles mehr. Holzwurm „Röllke“ bietet in gewohnter Weise weihnachtliche Holzarbeiten an – immer wieder mit neuen Ideen. Der Erlös wird für „Kein Kind ohne Mahlzeit“ an den verschiedenen Schulen in Höxter verwendet.

    7.-9. November 2017 in der Stummrigestraße 3 in Höxter. Bei Nachfragen stehen wir gerne per mail unter info@kinderschutzbund-hoexter.de oder unter 05271 4989220 zur Verfügung.

  • Aufruf für Sachspenden

    Der Kinderschutzbund bittet wieder um Sachspenden
    In der Zwischenzeit durften viele Flüchtlingsfamilien in ihre eigene Wohnung ziehen. Inzwischen naht auch wieder die kältere Jahreszeit. Brauch ist es in unterschiedlichen Ländern, dass man am Boden sitzt und isst oder auch schläft. Das geht aber nicht ohne Teppich. Deshalb bitten wir wieder um gut erhaltene, nicht verschmutzte Teppiche. Die Größe ist egal – aber große Teppiche von 2×3 bis 4×3 werden bevorzugt benötigt. Die füllen dann den ganzen Raum aus.

    Ferner suchen wir Gefrierkombinationen, Mikrowellen, Staubsauger, warme Bettwäsche. Kinder- und Erwachsenen Fahrräder in gutem Zustand nehmen wir auch gerne entgegen. Der Kinderschutzbund bittet um Verständnis, dass wir nicht in der Lage sind, alte Fahrräder, die eine komplette Erneuerung benötigen, anzunehmen. Dies wird dann einfach zu teuer.

    Gut erhaltene Küchen sowie dazugehörige Elektrogeräte werden ebenfalls benötigt.

    Der Einfachheit halber wäre es gut, wenn über Handy ein Bild von dem angebotenen Gegenstand mit Name und Adresse geschickt wird. Entweder per Handy oder E-Mail. Dann kann alles Weitere besprochen werden: Die Handy-Nummer: 0171 144 09 01 oder per E-Mail info@kinderschutzbund-hoexter.de Kleinere Gegenstände können auch im Kleiderstübchen am Berliner Platz 1 in Höxter abgegeben werden. Öffnungszeiten: Dienstag von 8.00-13.00, Mittwoch 15.00 – 18.00 Uhr. Am Schweinemarkt Mittwoch (1.Mittwoch im Monat) ausschließlich von 8.00 – 13.00 Uhr geöffnet.

    Wir danken schon im Voraus sehr herzlich. Die Vergangenheit zeigte, dass die Aufrufe immer sehr erfolgreich waren und viele Möbel nicht auf dem Müll gelandet sind, sondern als Schmuckstück in den Wohnungen stehen.

  • Einladung zur Märchenwanderung von der Märchengesellschaft und dem Kinderschutzbund

    Einladung

  • Tag des Kindes 2017 in Höxter

    Am Mittwoch, dem 20. September 2017 wird landauf landab der internationale Tag des Kindes gefeiert, der seinerzeit durch die UN-Kinderkonvention ins Leben gerufen wurde.

    Die Kinder sollen an diesem Tag Spiel und Spaß in ihrer Stadt – erleben.

    Tag des Kindes 2017 Höxter
    Viele Kinder, die derzeit bei uns sind, können das nur in der „neuen Fremde“ – die für manche schon Heimat geworden ist – für viele leider noch nicht. Deshalb lautet das Motto des diesjährigen Tag des Kindes: Gemeinsam mit allen feiern und integrieren. Aber dieses Motto vertritt der Kinderschutzbund Höxter, Mitglied im Paritätischen, schon seit Jahren. Inzwischen begeht der Kinderschutzbund Höxter in diesem Jahr seinen 40. Geburtstag! Er war es auch, der vor mehr als 20 Jahren die ersten Flüchtlinge aufgenommen und Spielgruppen angeboten hat. Und es waren die Kindergärten mit ihren engagierten Erzieherinnen die mithalfen, dass die Kinder in jungen Jahren die deutsche Sprache erlernen, in Ruhe Spielen und Freunde finden konnten und heute größtenteils im Beruf stehen und ihre Familie selbst versorgen.

    Auch in diesem Jahr werden sowohl die Kindergärten der Stadt und Umgebung, das Kinder- und Jugendhospiz, „unser Clown“, die Märchenerzählerin Lady of Kerry, der „Holzwurm Röllke“, ihr reichhaltiges Angebot für den 20. September mit vielen Überraschungen vorhalten. Noch nicht sicher ist die Teilnahme der zwei Herzensponnys von Vanessa Lange aus Holzminden, die so zutraulich sind, dass sie sich sogar in Räumen bewegen dürfen. Wenn sie kommen, werden sie im Freien sein und Kinder haben dann ausgiebig Gelegenheit sie zu streicheln. Als besondere Überraschung der Civivo Kindergärten wird in diesem Jahr wieder das Forschen seinen festen Platz haben. Ein richtiges Forschermobil wird vor der Nicolaikirche stehen und für neugierige Fragen und zum Tätigwerden einladen. Das wird bestimmt eine sehr spannende Angelegenheit, da das Forschen ohnehin in der Natur der Kinder liegt.
    Als Sponsoren beteiligen sich auch in diesem Jahr wieder dankenswerterweise die Bürgerstiftung Höxter, die Bäckerei Engel, die Obstplantage Wittrock mit den wunderbaren Äpfeln, die Firma Waldhoff mit Bierzeltgarnituren und Getränken, die für Kinder kostenlos sind. Die Mitglieder des Kinderschutzbund-Vorstandes stehen hinter der Theke der Cafeteria mit selbstgebackenen saftigen Kuchen und Torten, die seit Jahren von den Eltern der Kindergarten- und Grundschulkinder gespendet werden, oder auch aus der Bevölkerung. Es kann sich jeder daran beteiligen und seinen Kuchen direkt an der Kuchentheke abgeben. Der Erlös kommt in diesem Jahr wieder einem guten Zweck zu.

    Wenn sich noch weitere Gruppen an Spieleangeboten beteiligen wollen, wäre das sehr schön. Bitte mit dem Kinderschutzbund unter info@kinderschutzbun-hoexter.de Kontakt aufnehmen. Tel. 05271 4989220.

    Eingeladen sind alle – Kinder, Eltern, Großeltern, Tanten und Onkel, Paten und Freunde. Alle sind gerne gesehen! Machen Sie als Erwachsene einfach mit – auch wenn Sie keine Kinder begleiten!

  • 23.8.

    Familienfest zum runden Geburtstag

    Außenstelle Beverungen feiert 30-jähriges Bestehen
    30 Jahre KSB in Beverungen

    Beitrag aus der NW vom 30.8.2017

  • 10.8.

    Eine Woche Ferienfreizeit mit dem Kinderschutzbund

    Bereits zum dritten Mal lud der Kinderschutzbund Kinder, die während der Ferien nicht wegfahren durften oder konnten, auf den Internationalen Schulbauernhof, eine mehr als lohnende Einrichtung, in Hardegsen ein.
    www.internationaler-schulbauernhof.de




    Ermöglicht hat diesen Aufenthalt anlässlich des 40-jährigen Bestehens des Kinderschutzbundes Höxter die zweckgebundene Spende mehrerer Gönner.

    Zwölf Kinder im Alter von 7 bis 12 Jahren und das Ehepaar Lore und Gerd Eisfeld sowie Ulla Patyn verbrachten die Woche gemeinsam auf dem Bauernhof.

    Hier lernten die Kinder alle Zusammenhänge kennen, die für das Führen eines nach ökologischen und wirtschaftlichen Kriterien geleiteten Bauernhofes erforderlich sind. Füttern, misten, melken, streicheln und schmusen waren für die Kinder die „wichtigsten Arbeiten“, die sie hier für notwendig hielten. Jedes Kind bekam eine Aufgabe zugeteilt, ob bei den Rindern, Schweinen, Schafen oder Hühnern genauso, wie in der Küche, wo für das Essen gesorgt wurde – nach der Devise – erst die Tiere, dann das eigene leibliche Wohl . Alle waren voll im Einsatz, übernahmen gerne die Verantwortung für die Tiere, hatten aber auch genügend Freizeit, um noch überschüssige Kräfte abzubauen. Eine lohnende Woche für alle, die hier teilnahmen – aber ohne die Bereitschaft der ehrenamtlichen Betreuer, die nicht nur tagsüber gefordert wurden, sondern auch bis spät abends, wäre diese Freizeit niemals zustande gekommen. Der Kinderschutzbund bedankt sich deshalb hiermit besonders bei seinen treuen ehrenamtlichen Helfern und den Spendern.


  • Familienausflug mit dem Kinderschutzbund






    Im Rahmen des 40-jährigen Bestehens des Kinderschutzbundes Höxter (der Kinderschutzbund Beverungen feiert am 17.9.17 sein 30-jähriges Bestehen des Ferienpasses), lud der Kinderschutzbund Höxter einheimische und Flüchtlingsfamilien zu einem Ausflug ein. Die Fahrt ging in den städtischen Tierpark nach Olderdissen bei Bielefeld.
    Aufgrund der Tatsache, dass der Eintritt kostenfrei, bzw. mit einer freiwilligen Spende abgegolten wurde, konnten gleich drei Busse der Firma Risse von Höxter aus dieses Ziel ansteuern. Viele Familien kannten sich nicht und waren in den Bussen bunt gewürfelt. Erstaunlich, wie wohl sich die kleinen Kinder fühlten. Sie wurden von unseren ausländischen Mitbürgern so freundlich angenommen, als wären es die eigenen – und manche Mutter hatte während der Fahrt ein wenig Zeit zum Ausspannen. Mehr als 160 Kinder und Erwachsene, vom Säugling bis zu den Jugendlichen und Eltern, erlebten dann bei traumhaften Wetter, nachdem es Tage zuvor und tags darauf wolkenbruchartig regnete, einen absolut wunderbaren familiengerechten Tag mit vielen heimischen Tierarten (ohne Exoten wie Tiger und Löwen aber Bären und Wölfe) und herrlich weitläufigem Wander- und Spielgelände. Der Spielplatz war durchweg belagert und als zur Abfahrt „geblasen“ wurde, fiel es allen sehr schwer, sich von diesem Reiseziel zu trennen.

    Ermöglicht wurde die Fahrt durch zweckgebundene Spenden, die vielen Kindern zugutekommen sollten. Ein großer Dank geht an die ehrenamtlichen Betreuer Lore und Gerd Eisfeld und Sandra Tautz, sowie an die großzügigen Spender. Nur dadurch verbrachten viele Eltern gemeinsam mit ihren Kindern diesen Ferientag. Für Flüchtlingsfamilien war es eine willkommene Unterbrechung vom Leben in den Notunterkünften.

  • Ferienpass Beverungen 2017


    Hier gibt es das Kinder-Ferienprogramm 2017 für Beverungen zum Download.


  • Stellenangebot

    Der Kinderschutzbund Höxter sucht für seine Offene Ganztags Grund Schule eine qualifizierte Fachkraft – Erzieherin – mit 25 Wochenstunden zum 1. August 2017. Vegütung entsprechend.

    Wir suchen eine aufgeschlossene, teamfähige Persönlichkeit, die Freude am Umgang mit Kindern hat und sich ihrer Verantwortung bewusst ist, dass es sich um eine Bildungseinrichtung handelt. Treten Sie mit uns in Verbindung, egal ob Sie schon Erfahrungen mitbringen oder eben erst Ihre staatliche Prüfung ablegten.

    Ihre Bewerbung schicken Sie bitte an info@kinderschutzbund-hoexter.de

  • Dr. Hans-Werner Waldmann vollendet 80. Lebensjahr


    Dr. Hans-Werner Waldmann vollendete am Valentinstag 2016 sein 80. Lebensjahr
    Die Hälfte seines Lebens gehörte dem Kinderschutzbund , nämlich 40 Jahre. Er gehört zu den Gründungsmitgliedern um Ingrid Gräfin Droste zu Vischering. Mehr als 25 Jahre war er ununterbrochen der stellvertretende Vorsitzende. Dazwischen auch mal Schatzmeister.
    Trotz seines verantwortungsvollen und zeitraubenden Berufes als Chefarzt der Kinderabteilung des Sankt Ansgar Krankenhauses fand er Zeit für vielfältige Unterstützung beim Kinderschutzbund. Kaum eine Vorstandssitzung ohne ihn. Kaum ein Tag des Kindes ohne seine Verkleidungskiste und Moderation zur Modenschau. Kaum ein Tag des Kindes ohne seine berühmt berüchtigten Trompetensoli auf dem Marktplatz. Kein Ausflug ohne seine Späße und Schabernack. Die Kinder vom Kinderschutzbund und auch seine Patienten liebten ihn von Herzen. Das war ja auch kein Wunder – konnte man doch so herrlich Spaß mit ihm haben. Nie endete eine Begegnung ohne Lachen und Humor. Er nahm es auch gelassen, wenn ihm die Kinder Streiche spielten oder ihm aus seinem Fahrrad die Ventile ausbauten. Viele Kinder sprach er, das Sprachgenie, in ihrer Muttersprache an. Das weckte großes Vertrauen in den Doktor und die Angst wich. Keine Vorstandssitzung verging ohne dass er uns mit seinem Humor viele ernste Dinge gelassener sehen ließ und Lösungen schneller erarbeitet wurden.

    Seit einigen Jahren hat Dr. Waldmann sich von der Vorstandsarbeit zurückgezogen und ist “nur” noch Mitglied beim Kinderschutzbund mit viel Interesse und gelegentlichen Besuchen.

    Der Kinderschutzbund dankt Dr.Waldmann, für sein langjähriges Mitwirken und für die aktive schöne Zeit mit ihm.

    Alle, die wir ihn kennen, wünschen ihm für die nächsten Jahre von Herzen alles Gute und gute Gesundheit.

  • Dank des Kinderschutzbundes geht an alle Spenderinnen und Spender



    Der Kinderschutzbund freut sich für alle Kinder, die zur Weihnachtszeit Geschenkspenden erhielten. Sind es die 60 Geschenke vom Weihnachtsbaum der Firma Klingemann, sei es vom Martinsmarkt oder der Neuen Westfälischen!
    Verteilt wurden die alle in und um Höxter. Ein Teil ging an die Flüchtlingskinder in der Jugendherberge. Dass dann auch noch der Nikolaus zum Verteilen der Geschenke kam, war eine besondere Überraschung.
    Ein ganz grosser Dank des Kinderschutzbundes geht an alle Spenderinnen und Spender!

  • Zauberflöte für Kinder


    … Was lange währt, wird gut. Dem Vorsitzenden des Kinderschutzbundes, Wolfgang Dinter, ist es im zu Ende gehenden Jahr gelungen, das Landestheater Detmold nach Höxter zu holen. Selbst ein begeisterter Theaterbesucher – sollte es eine Aufführung für Kinder werden, die Kindern Freude bereitet – und den Erwachsenen sicherlich auch.

    Und so inszenierte das Landestheater Detmold in diesem Jahr die „Zauberflöte für Kinder“. Dank einer größeren zweckgebundenen Spende aus dem Vorjahr, konnte der Kinderschutzbund diese Aufführung buchen. Sie trägt nicht nur zur Freude der Kinder bei, sondern könnte auch die Begeisterung für Musik wecken. Geeignet ist die Zauberflöte ab dem 6. Lebensjahr.

    Die Aufführung findet am 4. Adventsonntag, dem 18. Dezember 2016 um 15.00 Uhr in der Stadthalle Höxter statt. Für die Kinder sind die Karten kostenlos. Erwachsene Begleitpersonen zahlen 2,00 Euro Eintritt.


    Die Karten gibt es ab sofort während der Öffnungszeiten des Kleiderstübchens und zwar jeden Dienstag von 8.00 bis 13.00 Uhr und mittwochs von 15.00 – 18.00 Uhr. Nur am 1. Mittwoch im Dezember (Schweinemarkt) ist das Kleiderstübchen schon morgens von 8.00 bis 13.00 Uhr geöffnet und am Nachmittag geschlossen. Ebenfalls im Kleiderstübchen am Berliner Platz 1, gibt es außerdem an den Samstagen, 3.12.und 10.12.2016 eine separate Öffnungszeit von 11.00 bis12 Uhr, um sich die Karten abzuholen.

    Allen Interessierten wird empfohlen, sich frühzeitig um die Karten zu bemühen. Wenn die Karten verteilt sind, gibt es keine zusätzlichen Plätze.

  • Der Kinderschutzbund trauert um Ruth Freede


    Der Kinderschutzbund trauert um Ruth Freede, die am 14.10.2016 im Alter von 92 Jahren über die Schwelle des Todes schritt.

    Sinnvoll wollte sie sich in ihrer Pensionszeit betätigen und nicht langweilen. So fand Ruth Freede den Weg zum Kinderschutzbund und zur Hausaufgabenhilfe. Gemeinsam mit Margret Heinemann begleitete sie viele Kinder von der Grundschule am Nicolaitor zu den weiterführenden Schulen. Immer wieder beteuerte sie, wie viel Freude sie aus der Arbeit mit den Kindern schöpfte. Kinder, die besondere Zuwendung benötigten um weiterzukommen, waren Dauergäste in ihrem zu Hause. Strenge und Humor paarten sich in ihrer Arbeit mit den Kindern – und das tat den Jungen und Mädchen sehr gut. Bei allen Aktivitäten war Frau Freede bis ins hohe Alter stets anwesend und nahm am Geschehen teil. Sie liebte „ihre“ Kinder und die Kinder liebten sie. Mit ihrem Umzug ins betreute Wohnen endete auch ihre Tätigkeit beim Kinderschutzbund. Es war eine wunderschöne, bereichernde Zeit mit Ruth Freede und wir blicken gerne und dankbar auf ihre langjährige ehrenamtliche Tätigkeit zurück und behalten sie in guter Erinnerung. Der Familie gilt unser Mitgefühl.

  • OGS – Tag der offenen Tür


    Die Offene Ganztagsgrundschule (OGS) am Nicolaitor lädt Kinder, Eltern, Großeltern, Onkel, Tanten, Freunde und alle Interessierte herzlich zum Tag der offenen Tür am Freitag, den 30.09.2016 von 14.00 Uhr bis 17.00 Uhr ein.

    Die OGGS am Nicolaitor besteht seit 2004. Waren zu Beginn nur 34 Kinder in der Betreuung, erfreuen sich jetzt mehr als 140 Kinder ihren Nachmittag in der OGS zu verbringen. In den letzten Jahren hat sich die OGGS durch den räumlichen Ausbau erweitert und die Anzahl der Plätze ist stetig Jahr um Jahr gestiegen. Die Übermittags Betreuung besuchen 50 Kinder. Träger der Einrichtung ist der Deutsche Kinderschutzbund Höxter, Mitglied im Paritätischen Wohlfahrtsverband.

    Am Tag der offenen Tür besteht die Möglichkeit, die ansprechenden Räumlichkeiten der OGS zu besichtigen und jegliche Fragen am Infostand zum Geschehen im Ganztags beantwortet zu bekommen. Wie lange sollte mein Kind Hausaufgaben erledigen? Muss mein Kind alle Gerichte probieren? Welche Arbeitsgemeinschafts-Angebote kann mein Kind besuchen? Diese und andere Fragen beantworten wir Ihnen gerne.

    Bei Kuchen oder Bratwurst im Brötchen können die Besucher die OGS Atmosphäre auf sich wirken lassen. Für Unterhaltung der Kinder und auch die Großen wird durch zahlreiche Aktivitäten gesorgt. So findet Tauziehen, Kinderschminken, Torwandschießen, Buttons drucken, Sinnes- und Fühlpfad, Aufführungen der verschiedenen AGs usw. statt.

    Der Kinderschutzbund und das OGS Team freuen sich auf einen schönen und gut gelaunten Nachmittag mit Kindern und den begleitenden Erwachsenen.

  • Ausflug des Kinderschutzbundes mit unseren Neubürgern






    Vor einiger Zeit fuhren bei schönstem Wetter zwei volle Risse-Busse mit ca 160 Neubürgern und deren Kindern sowie 8 Betreuer vom Kinderschutzbund Höxter zum Wisentgehege nach Springe. Erstmals erlebten viele Kinder aus den verschiedenen von Bomben oder bitterer Armut bedrohten Ländern eine herrliche Landschaft, in der Wildtiere teilweise frei herumlaufen durften.

    Besonders der Streichelzoo hat es vielen Kindern angetan – erst ein wenig ängstlich, aber mit Hilfe ihrer Eltern doch sehr zutraulich. Die vielen Spiel- und Rastplätze waren stets belegt und Klettern, Schaukeln und Spielen war angesagt. Derweil lernten sich die Neubürger untereinander ein wenig näher kennen und die Betreuer ebenfalls. Der ganze Tag war gut ausgefüllt mit vielen Eindrücken. Den Abschluss bildete ein gemeinsames Kaffeetrinken im nahegelegenen Cafe. Ein rundum sonnenverwöhnter gut gelaunter und gelungener Tag – dank sei den Spendern des Kinderschutzbundes, deren zweckgebundene Spende für diesen Tag eingesetzt wurde.

  • Lehrbauernhof in Hardegsen




    Während der Sommerferien verbrachten 15 Mädchen und Jungen aus Höxter eine Woche auf dem Internationalen Lehrbauernhof in Hardegsen. Ferien? Ja – aber….. mit viel Verantwortung für Mensch und Tier und Natur.

    Ein einmalig gelungenes Zusammenspiel zwischen echter Arbeit und aktiver Freizeit – und das nur einige Kilometer weit von Höxter entfernt. Morgens vor dem Frühstück wurden die Jungen und Mädchen bereits mit dem Planwagen abgeholt, um Kühe, Schweine, Ziegen, Hühner und Küken zu füttern oder Eier aus dem Nest zu holen. Währenddessen bereitete eine Gruppe das Frühstück für die ganze Mannschaft zu. Ebenso das Mittag- und Abendessen. Ausgebildete Pädagogen begleiten alle Projekte.

    Während des Tages wurden unterschiedliche Exkursionen unternommen – als kleine Imker zu den Bienen oder auch zur Beerenernte, um dann Marmelade zu kochen. So waren diese Ferien angereichert mit Freude am eigenständigem Handeln, der Fürsorge für Tiere und Natur und auch Spaß in der Freizeit. Dafür sorgten das Ehepaar Eleonore und Gerd Eisfeld mit ihrer Tochter. Die Mädchen und Jungen des Kinderschutzbundes kamen begeistert von ihren Ferien zurück und würden am liebsten gleich wieder ihre Koffer packen, um dort hinzufahren. Auf alle Fälle wird im nächsten Jahr dieses Angebot wiederholt. Durch eine größere zweckgebundene Spende für eine Kinderferienfreizeit konnte der Kinderschutzbund dieses Angebot durchführen. Ein großer Dank geht an den Spender, die dies ermöglichte!

    Wer mehr über die Arbeit des intern.Bauernhofes erfahren möchte, kann das im Internet unter nachfolgender Adresse: www.internationaler-schulbauernhof.de

  • Spendenaufruf

    Der Kinderschutzbund Höxter engagiert sich seit Monaten in der Betreuung von Flüchtlingsfamilien. Das beschränkt sich nicht nur auf die Hilfe bei Behördengängen und organisieren von Dolmetschern, sondern auch in der Begleitung der Kinder in der Schule und Freizeit. Die Jugendherberge ist derzeit der zentrale Ort der Betreuung. Jeden Montag von 16.30-18.00 Uhr findet dort in einem eigenen Raum der Spiel- und Lernnachmittag statt. Betreuer vom Kinderschutzbund und dem Verein welcome helfen, um mit den Kindern zu spielen, singen oder zu lernen. Es leben dort derzeit ca 18 Kinder von 2 Monaten bis 15 Jahren. Inliner aus dem Kleiderstübchen sind derzeit für ihre Freizeit der Renner. Leider geht noch kein Kind der neu angekommenen Familien (4-wöchiger Aufenthalt per 24.9.) zur Schule. Das dauert oft 7-8 Wochen, ehe sie eingeschult werden. Dabei sehnen sich die Kinder nach geistigem Futter. Sie kommen aus dem Iran, Irak, Afghanistan, Tschetschenien und Sri Lanka.

    Schwierig wird es dann aber wenn der Schulweg startet. Eine Busverbindung ist nicht in Sicht, weil derzeit auch die Straße neu gebaut wird. Auch gibt es noch keine Fahrräder.

    Deshalb der dringende Appell an die Bürgerinnen und Bürger von Höxter:
    Schenken Sie uns gut erhaltene Fahrräder für Jugendliche – Mädchen und Jungen. Bitte keine verrosteten oder solche, an denen noch diverse Reparaturen vorgenommen werden müssen – es dürfen auch neue sein!

    Wir suchen auch Wäscheständer, Bügelbretter, Bügeleisen, Mikrowellen, Kühl- und Gefrierkombinationen, Wasserkocher, Winterschuhe für Herren Größe 43-46.

    Wir holen sie auch ab. Unsere Mailadresse für diese Sammlung: info@kinderschutzbund-hoexter.de oder auch per Whatsapp mit Bild an +49 (0) 17 11 44 09 01 . Wir melden uns und vereinbaren eine Abholzeit.

    Vielen Dank im Voraus!

  • dm Helferherzen


    Unsere Aussenstelle Beverungen hat beim diesjährigen Wettbewerb “dm Helferherzen” mitgemacht – und gewonnen

  • Der Tag des Kindes kommt mit Riesenschritten!

    Auf den Marktplatz in Höxter am 20. September 2016 von 15.00 Uhr bis 18.00 Uhr

    Bald ist es wieder so weit. Am 20. September 2016 wird landauf landab der internationale Tag des Kindes gefeiert, der seinerzeit durch die UN-Kinderkonvention ins Leben gerufen wurde.

    Die Kinder sollen an diesem Tag Spiel und Spaß in ihrer Gemeinde – in ihrer Stadt – erleben.

    Viele Kinder, die derzeit bei uns sind, können das nur in der „neuen Fremde“ – die für manche schon Heimat geworden ist – für viele leider noch nicht. Deshalb lautet das Motto des diesjährigen Tag des Kindes: Gemeinsam mit allen feiern und integrieren.

    Aber dieses Motto vertritt der Kinderschutzbund Höxter, Mitglied im Paritätischen, schon seit Jahren. Er war es auch, der vor 20 Jahren die ersten Flüchtlinge aufgenommen und Spielgruppen angeboten hat. Und es waren die Kindergärten mit ihren engagierten Erzieherinnen die mithalfen, dass die Kinder in jungen Jahren die deutsche Sprache erlernen, in Ruhe Spielen und Freunde finden konnten.

    Auch in diesem Jahr werden sowohl die Kindergärten der Stadt und Umgebung, der Petri Ganztag, die Nicolai OGS, das Kinder- und Jugendhospiz, die Märchenerzählerin Lady of Kerry, der „Holzwurm Röllke“, „unser Clown“ u.v.a. ihr reichhaltiges Angebot für den 20. September mit vielen Überraschungen vorhalten.

    Als besonderes Highligt der Kindergärten wird in diesem Jahr das Forscherfest stattfinden. Die Kinder erhalten einen Forscherpass und sammeln an dem Tag Punkte. Diese Punkte bekommen die Kinder, wenn sie Experimente an den einzelnen Ständen der Kindergärten durchgeführt haben. Am Ende wird der Forscherpass ausgewertet. Wenn die Kinder eine gewisse Anzahl von Punkten erarbeitet haben, bekommen Sie eine Forschertüte. Das wird bestimmt eine sehr spannende Angelegenheit, da das Forschen ohnehin in der Natur der Kinder liegt.

    Als Sponsoren beteiligen sich dankenswerterweise die Bürgerstiftung Höxter, die Bäckerei Engel, die Obstplantage Wittrock mit den wunderbaren Äpfeln, die Firma Waldhoff mit Getränken und den vielen Bierzeltgarnituren u.v.m.

    Die Mitglieder des Kinderschutzbund-Vorstandes stehen hinter der Theke der Cafeteria mit selbstgebackenen Kuchen, die seit Jahren von den Eltern der Kindergarten- und Grundschulkinder gespendet werden, oder auch aus der Bevölkerung. Es kann sich jeder daran beteiligen. Der Erlös kommt in diesem Jahr den Flüchtlingsfamilien und deren Kindern zugute.

    Wenn sich noch weitere Gruppen an Spieleangeboten beteiligen wollen, wäre das sehr schön. Bitte mit dem Kinderschutzbund unter info@kinderschutzbunhoexter. de Kontakt aufnehmen. Tel. 05271 4989220.
    Eingeladen sind alle – Kinder, Eltern, Großeltern, Tanten und Onkel, Paten und Freunde. Alle sind gerne gesehen!

  • 4.8.

    Ausflug zum „Park in Sprenge“

    Am 18. August 2016 unternimmt der Kinderschutzbund einen Ausflug zum „Park in Sprenge“ für Flüchtlingsfamilien und Jugendliche. Wir werden mit 2 Bussen fahren.

    Karten gibt es bei Frau Popp-Linder Tel. 0171 144 09 01

    Getränke und Essen bitte mitbringen.

    Treffpunkt: Bahnhof Höxter 8.50 Uhr bei jedem Wetter.

  • 1.8.

    Schulbauernhof in Hardegsen


    Ferien auf Lehrbauernhof

    Vom 1. August bis 5. August für 15 Kinder Ferien auf dem Internationalen Lehrbauernhof in Hardegsen mit dem Betreuer-Ehepaar Eleonore und Gerd Eisfeld.

  • 5.7.

    Bäckerei Engel: 3.145,00 Euro an Spenden gesammelt


    Bäckerei Engel: 3.145,00 Euro an Spenden gesammelt

    Betriebsbesichtigungen in der Lüre bei Fa. Engel, oft geführt vom Chef des Hauses persönlich, erfreuen sich seit Jahren großer Beliebtheit. Am Ende des Rundgangs werden die interessierten Gäste stets freundlich gebeten, der bereit stehenden Sparbox eine Spende für einen gemeinnützigen Zweck anzuvertrauen. Einmal im Jahr wird dieses Holzkästchen „aufgebrochen“ und der Inhalt gezählt. Dieses Mal freuten sich der Vorstand des Kinderschutzbundes OV Höxter und Herr Engel über einen Betrag von mehr als 3.145,00 Euro.

    Der Vorstand des Kinderschutzbundes OV Höxter bedankt sich bei Herrn Engel für die Idee und bei allen Besucherinnen und Besucher der Firma in Höxter für ihre großzügigen Geldzuwendungen. Die Firma Bäckerei Engel ist seit Jahren für uns ein verlässlicher Partner und Spon­sor. Mit ihrer Hilfe haben wir unser soziales Engagement zu Gunsten von Kindern und Familien intensivieren und Aktionen für den Kinderschutz ausweiten können. Die diesjährige Spende werden wir vor allem in unsere Kinderferienprogramme investieren. Geplant ist ein einwöchiger Auf­ent­halt auf dem Ferienhof in Hardegsen, einem Lehr- und Lernbauerhof für junge Menschen. Weitere Maßnahmen werden den Flüchtlingskindern und ihren Eltern zu Gute kommen. In diesem Jahr organisieren wir gerade einen Ausflug in das „Wiesentgehege“ bei Springe. Der Kinderschutzbund OV Höxter ist Mitglied im Verein „welcome“ und unterstützt dessen Arbeit zum Wohle der Flüchtlinge in Höxter. Am diesjährigen vierten Adventssonntag wird das Landestheater Detmold mit der Kinderoper „Die kleine Zauberflöte“ nach Mozart in der Stadthalle Höxter gastieren. Die Spenden der Besucherinnen und Besucher bei der Fa. Engel und anderer Sponsoren versetzen uns vom Kinderschutzbund in die Lage, die Kosten hierfür zu übernehmen. Das bedeutet: der Eintritt ist für Familien frei.

  • 6.7.

    Beverunger Rundschau

    PDF-Datei anzeigen

    Kinderferienprogramm 2016 steht

    Beitrag aus der Beverunger Rundschau am 6.7.2016

  • Ferien(s)pass 2016

    Kinderferien-Programm Beverungen

    Das Programm für 2016 ist jetzt verfügbar! Alle nötigen Infos erhalten Sie in der PDF-Datei oder hier.

    Download als PDF

  • 21.5.

    Westfalen-Blatt

    PDF-Datei anzeigen

    Spende ermöglicht Theater

    Beitrag aus dem Westfalen-Blatt am 21.05.2016

  • 27.11.

    Neue Westfälische

    PDF-Datei anzeigen

    Kinderwünsche sollen wahr werden

    Beitrag aus der Neuen Westfälischen am 27.11.2015

  • Martinsmarkt, 10.11 – 12.11.2015

    Am Dienstag, 10. November bis Donnerstag, 12. November 2015 findet wieder der traditionelle Martinsmarkt des Kinderschutzbundes während der Schalterstunden in der Volksbank PB-HX-DT in Höxter, Möllingerstraße, statt.



    Der Kinderschutzbund, Mitglied im Paritätischen, bietet vor allem schöne Dinge fürs Heim rund um das Kind an. Alles selbst hergestellt. Schöne Spielsachen aus Holz vom Holzwurm Röllke sind ebenso im Angebot, wie Sterne oder auch zu beleuchtende Bäumchen für den Advent. Außerdem gibt es gute Marmeladen und Gebäck. 3 Überraschungspäckchen für 2 Euro sind ganz neu im Angebot. Für die Kinder auch einen Stutenkerl zum Naschen.



    Es sind die ehrenamtlichen MitarbeiterInnen des Kinderschutzbundes um Eleonore Eisfeld, die sich zur Aufgabe machten, Schönes zu produzieren und den Erlös für die vielen Aufgaben des Kinderschutzbundes einzusetzen. Dazu gehört in diesem Jahr die Unterstützung von Flüchtlingskindern. Um ein wenig Farbe in den Alltag der Flüchtlingsfamilien zu bringen, organisieren wir Ausflugsfahrten für die Kinder und deren Familien. Außerdem werden bedürftige Kinder mit Frühstück und Mittagessen in der Grundschule versorgt. Kein Kind ohne Mahlzeit gilt auch weiterhin.

    Der Kinderschutzbund freut sich über einen regen Besuch beim Martinsmarkt und freut sich auf Sie.

  • Spenden für Flüchtlinge

    Aus aktuellem Anlass: Sachspenden für Flüchtlinge werden kostenlos weitergegeben und nicht verkauft.

  • 20.9.

    Fotos

    Weltkindertag 2015

    Ein paar Fotos vom Weltkindertag 2015 an der Marienkirche gibt es hier.

  • Weltkindertag 2015

    Mächtig viel Theater gibt es zum Weltkindertag am 20.09.2015 rund um die Marienkirche in Höxter.
    Ferienspass Beverungen
    Weitere Informationen bietet unser Flyer (PDF).

  • 22.9.

    Neue Westfälische

    PDF-Datei anzeigen

    Mächtig viel Theater rund um die Marienkirche

    Beitrag aus der Neuen Westfälischen am 22.9.2015

  • Neue Westfälische

    PDF-Datei anzeigen

    Kinderschutzbund bittet um Sachspenden

    Beitrag aus der Neuen Westfälischen am 22.9.2015

  • 19.9.

    Neue Westfälische

    PDF-Datei anzeigen

    Abschluss der Kinderferienpass-Aktionen

    Beitrag aus dem Höxter-Kurier am 19.9.2015

  • 9.9.

    Neue Westfälische

    PDF-Datei anzeigen

    Mitmachen, entdecken, toben und gestalten

    Beitrag aus der Neuen Westfälischen am 9.9.2015

  • 2.9.

    Neue Westfälische

    PDF-Datei anzeigen

    50.000 € für Initiativen

    Beitrag aus der Neuen Westfälischen am 2.9.2015

  • 26.8.

    Neue Westfälische

    PDF-Datei anzeigen

    Abschluss der Kinderferienpass-Aktionen

    Beitrag aus der Neuen Westfälischen am 26.8.2015

  • 8.8.

    Westfalen Blatt

    PDF-Datei anzeigen

    Viele Kinder glücklich gemacht

    Beitrag aus dem Westfalen-Blatt am 8.8.2015

  • 4.7.

    Ferien(s)pass Beverungen

    Ein Wochenende in Stammen bei Trendelburg vom 4. – 5.7.2015.



  • 3.7.

    Ferien(s)pass Beverungen

    Fotos von der Besichtigung der Bäckerei Goeken am 3.7.2015.



  • 3.7.

    Ferien(s)pass Beverungen

    Fotos vom Kränze binden mit Frischemeyer Floristik am 3.07.2015.



  • 1.7.

    Ferien(s)pass Beverungen

    Fotos von der Fahrt nach Fort Fun am 1.7.2015.


  • 29.6.

    Neue Webseite online!

    Ab heute ist die neue Webseite unseres Ortsverbands online. Aktuell sind leider noch nicht alle Inhalte vollständig. Wir bitten um Verständnis.

  • 16.6.

    Westfalen Blatt

    PDF-Datei anzeigen

    50.000 € für die Kinder in der Region

    Beitrag aus dem Westfalen Blatt am 16.6.2015

  • Neue Westfälische

    PDF-Datei anzeigen

    50.000 Euro Erlös aus 100.000 Losen

    Beitrag aus der Neuen Westfälischen am 16.6.2015

  • 8.05.

    Westfalen Blatt

    PDF-Datei anzeigen

    Inovative Ideen für neuen Treffpunkt

    Beitrag aus dem Westfalen Blatt am 8.5.2015

  • 1.4.

    Neue Westfälische

    PDF-Datei anzeigen

    Spielkreise für Flüchtlingskinder in Planung

    Beitrag aus der Neuen Westfälischen am 1.4.2015

  • Westfalen Blatt

    PDF-Datei anzeigen

    Kindern und Familien helfen

    Beitrag aus dem Westfalen Blatt am 1.4.2015